Windenergie

Wind

Der Rohstoff Wind ist, wie das Sonnenlicht, die Wasserkraft oder die Biomasse, eine erneuerbare Energiequelle und steht daher unerschöpflich zur Verfügung. Windkraft verringert die Importabhängigkeit und stärkt die Regionalwirtschaft.

Wind ist wie Wasser oder Holz ein Rohstoff, der vor allem im ländlichen Raum nutzbar gemacht wird. Die Nutzung von Windkraft erfolgt ohne Freisetzung von Schadstoffen.

Es müssen keine Kriege zur Erhaltung der Versorgungssicherheit geführt werden. Windkraft steht zu 2/3 im Winterhalbjahr zur Verfügung. Sie bietet daher eine ideale Ergänzungsmöglichkeit zur Wasserkraft, deren Energieangebot im Winter ein Minimum erreicht. Windkraftwerke sind technisch ausgereift, im Betrieb unproblematisch und gefahrlos. Windkraft erzeugt nicht nur ressourcenschonend Energie sondern schafft auch zusätzliche Arbeitsplätze in der industriellen Produktion und in der Zulieferindustrie. Im Vergleich zum Erdöl- oder Erdgastransport entstehen keine Gefahren für Mensch und Umwelt.

Windpark